Bodenproben-Service

Wir ziehen Ihre Bodenproben – schnell, präzise und effizient!
Nicht nur die neue Düngeverordnung und die damit verbundene Düngebedarfsermittlung gibt Anlass, den Stand der Bodenproben so aktuell wie möglich zu halten. Auch aus betriebswirtschaftlichem Interesse sollten die Bodenproben stetig aktualisiert werden, um anfallende Dünge- und Kalkmaßnahmen optimal planen zu können.

Nmin-Analyse
In der Düngebedarfsplanung berechnen Sie den Düngebedarf der Kultur vor der Düngung nach den Vorgaben der Düngeverordnung. Dabei wird von einem Sollwert (z.B. 230 kg N) unter anderem der Vorrat an Nmin im Boden abgezogen. Daher kommt dem Nmin Wert die wichtigste Rolle bei der Bemessung der Düngung zu.

Wollen Sie sich da auf Durchschnittswerte der Region verlassen?
Die Nmin Untersuchung gibt mehr Sicherheit und pflanzenbaulich den richtigen Wert für Ihre Felder. Daher raten wir Ihnen Ihre eigenen Nmin Analysen GPS-gestützt ziehen zu lassen. Diese sind zutreffender und aussagekräftiger als die Durchschnittswerte der Region.

Unser Angebot:
  • Grundnährstoffprobe (Bodenart, pH-Wert, Phosphor, Kalium, Magnesium, Humusgehalt)
  • Nmin-Probe (bis 90 cm)
  • Aufbereitung der Analyseergebnisse in analoger und digitaler Form
  • Visualisierung von gefahrener Beprobungslinie und Entnahmeort
  • Individuelle Beratung anhand der Untersuchungsergebnisse zum Thema Düngung und Kalkung
Ihre Vorteile:
  • Vorschriftsmäßige Durchführung benötigter Bodenproben
  • Optimale Düngung durch Kenntnis vorhandener Nährstoffe
  • Kein Zeitaufwand zur Probenentnahme
  • Professionelle Analyse in zugelassenem Labor
  • Import der aktuellen Ergebnisse in die Online-Software „Delos“
  • Kurze Anfahrtswege für eine Beprobung zum optimalen Zeitpunkt bei guter Befahrbarkeit
  • Kurze Reaktionszeiten durch Ihren Ansprechpartner vor Ort


Optimale Düngung durch Kenntnis der Bodenbeschaffenheit

Teilflächenspezifische Düngung

Durch die strengere Gesetzgebung wächst vielerorts die Angst, dass das Düngeniveau nicht gehalten werden kann und Erträge sowie Qualitäten sinken werden. Eine noch effizientere und bedarfsgerechte Nährstoffversorgung steht somit an erster Stelle. Teilflächenspezifische Lösungen können Ihnen helfen diese Herausforderungen zu meistern. Der Nährstoffbedarf innerhalb eines Ackers kann sich aufgrund unterschiedlicher Bodeneigenschaften und Wasserverfügbarkeiten stark unterscheiden.

Ziel einer teilflächenspezifischen Düngung ist es, die auszubringenden Nährstoffe so auszubringen, dass sie auch wirklich bei der Kulturpflanze ankommen und in Ertrag umgesetzt werden können.

Optimale Düngung durch Kenntnis der Bodenbeschaffenheit

Wenn Ihnen Ihre Kulturen am Herzen liegen, lassen Sie uns nachbohren!
Ihr Ansprechpartner: David Schwieger Telefon-Nr. 05422/9229-71

Hier finden Sie alle Informationen auch nochmal in einer PDF-Datei zum Speichern und Ausdrucken.